Der Vertrieb

JOB & CHANCEN wird direkt in die Sekretariate jeder Schule geschickt. Danach wird das Magazin entweder von den Lehrkräften direkt in den Abschlussklassen verteilt, oder die Hefte werden an den in vielen Schulen vorhandenen Displays für Informationsmaterial ausgelegt. Um die Belastung der Schulen (und der Umwelt) möglichst niedrig zu halten, kalkulieren wir die Auflage für jede Schule konservativ. Die Auflage wird außerdem jedes Jahr an die aktuellen Schülerzahlen angepasst – so ist gewährleistet, dass jede Schule nur die benötigte Anzahl Magazine bekommt.

Der Verteiler ist äußerst stabil – kaum eine Schule hat in der Vergangenheit die Annahme von JOB & CHANCEN verweigert. Und vor der Belieferung eines neuen Gebietes holen wir grundsätzlich die Genehmigung durch die zuständige Kultusbehörde oder das entsprechende Referat im Regierungspräsidium ein.

Dadurch ist gewährleistet, dass JOB & CHANCEN ohne Streuverluste Ihre Zielgruppe erreicht – die Auszubildenden und Studenten von morgen!